Sonntag, der 6. Dezember 2015

Miss Earth 2015 ist Angelia Ong von den Philippinen

Beim Weltfinale 2015 in Wien wurden die schönsten Frauen der Welt gekürt. Schönheit ist Nachhaltig!

“Beauties for a Cause” aus der ganzen Welt trafen sich am 5. Dezember 2015 in der Marx Halle Wien.
Kurz nach 22 Uhr war es dann soweit: die schönste Frau der Erde wurde gekürt.

Angelia Ong von den Philippinen konnte ihr Glück kaum fassen, als sie Miss Earth 2015 wurde.
Miss Earth Air 2015 wurde Dayanna Grageda aus Australien,
Miss Earth Water 2015 wurde Brittany Ann Payne aus den USA.
Miss Earth Fire 2015 wurde Thiessa Veloso aus Brasilien.

Seit 2001 ist die Schönheit nachhaltig!
Miss Earth gilt als der drittgrößte Schönheitswettbewerb der Welt nach Miss World und Miss Universe. Die Teilnehmerinnen werden in nationalen Ausscheidungen wie Miss Earth Germany und Miss Earth Austria bestimmt. Die Siegerin soll Botschafterin für den Klimaschutz sein und muss daher ihr Wissen durch einen englischsprachigen Vortrag unter Beweis stellen.  2015 fand das Weltfinale erstmals in Wien statt.
Das Weltfinale 2015 in Wien bot eine tolle Show 

Eine fulminante Show sorgte für großartige Stimmung. Ein tolles Publikum mit vielen bekannten Gesichtern genoss einen wunderbaren Abend. Bei der Aftershowparty wurde ausgelassen gefeiert.

Moderiert wurde diese Galanacht der Krönung von Katia Wagner (Miss Earth Austria 2013, Miss Earth Air 2013) sowie Joey Mead King (Moderatorin von Asia’s Next Topmodel) und US-Moderator Oli Pettigrew.

Als besonderes Highlight der 15. Jubiläumsshow gab es die Weltpremiere von “Here I am”. Live performed von Austro Musikstar Eric Papilaya, der diesen Song eigens für Miss Earth komponiert, geschrieben und arrangiert hat. Die Einnahmen kommen zum Teil Projekten von Miss Earth zu Gute.

Friseur-Weltmeister Peter Schaider jun. stylte die Missen, die in seinen Salons perfekt für diesen großen Abend frisiert wurden.  Auch bei Strassl-Schaider wird  großer Wert auf Nachhaltigkeit gelegt, dies war auch die Motivation diese Veranstaltung zu unterstützen.

Für ein perfektes Make-Up sorgte die 3fache Weltmeisterin Gabriele Hayek Renner.

Internationale Jury:
MARKUS HUSSLER,General Manager HILTON DANUBE WATERFRONT
DIANA ALANO OYUGI, President UNWG UNITED NATIONS WOMENS GUILD
NORBERT BLECHA, Director / Producer
YASMIN HIRTH, Fashion TV
CATHARINA SWENSSON BRINK Miss Earth 2001
NADJA ONDRUSIKOVA, CEO VOGUISH TV
EVA KRSAK, Designer JUST EVE
DICK GOMER, Businessman/ Industrialist
LORRAINE E. SCHUCK, EVP Carousel Productions Inc. Founder of Miss Earth

Die Sendung über das Weltfinale wird am Dienstag, 8. Dezember, anschließend an Austria´s next Topmodel, in Puls 4 ausgestrahlt.

Der schönste & nachhaltigste Umweltevent – erstmals in Österreich –  in der Nachlese:

92 Schönheiten aus aller Welt waren 3 Wochen in Österreich unterwegs, um schon vor der großen Galanacht der Krönung Punkte zu sammeln. Nach der Ankunft im Hilton Vienna Danube Waterfront ging es auf eine von Katia Wagner (Miss Earth Austria 2013, Miss Earth Air 2013) organisierten Sightseeing & Beautytour durch unsere wunderschöne Bundeshauptstadt.

Im Anschluss wurde beim “Walk with Me” auf den Klimaschutz & Klimawandel aufmerksam gemacht. Die schönsten Frauen der Erde marschierten vom Museumsquartier durch die Innenstadt zur Oper. Nach der Schlusskundgebung ging es zum ersten offiziellen Auftritt der Ladies: Die Welcome-Party im Fashion TV Café.

Am Freitag ging es früh morgens in die Tanzschule Elmayer, in der die erste Challenge stattfand: der Abendkleid Wettbewerb. Unter den kritischen Augen von Tanzschulschef & Benimmpapst Thomas Schäfer Elmayer, Designer Nhut La Hong und Designerin Eva Krsak aus München, präsentierten die Kandidatinnen ihre Abendroben der Jury. Am Abend wurden die Traumkleider der Öffentlichkeit vorgestellt. Beim Wiener Rotkreuzball im Wiener Rathaus glänzten nicht nur die Outfits, sondern auch die Augen der Delegierten in diesem großartigen Ambiente.

Da bei Miss Earth in erster Linie Umweltthemen im Vordergrund stehen, hieß es am Samstag raus aus den High Heels, rein in die Gummistiefel und ab zum Marillenbaumpflanzen in Atzelsdorf bei Hackl’s Marille. Im Anschluss wurden Marillenknödel zubereitet und verspeist. Zur Ruhe kamen die Schönen nicht. Kaum zurück in Wien hieß es wieder Krönchen richten und ab in Chaya Fuera zur “Cocowee Fun for a Cause”-Party, wo die Damen Mitbringsel aus ihrer Heimat an den Mann oder die Frau bringen mussten.

Am nächsten Tag fand dann der Talentwettbewerb im Grand Ballroom im Hilton Vienna Danube statt.

Am 23. November fieberten die Missen ihrem ersten große Auftritt bei der internationalen Pressekonferenz im Hilton Vienna Danube Waterfront entgegen. Danach ging es ins Novomatic Forum zum ersten Teil der Umweltseminars. Im Schreiberhaus fand der Abend noch einen entspannten Ausklang.

Der nächsten Tag begann schon frühmorgens mit Sport im Speerfit Vienna Altannsdorferstraße. Der Fußballstar Stefan Maierhofer trainierte gemeinsam mit den Mädchen.

Aufgewärmt für den Tag ging es dann zur UNO, um das Ergebnis des Umweltseminars zu präsentieren.

Der nächsteTag wurde den Sponsoren gewidmet. Bei der Führung durch die Wollwelt von Steiner 1888 haben die Mädchen erfahren, wie Ihre wärmenden Ponchos hergestellt wurden und bei Ennstal Milch konnte mitverfolgt werden, wie das Cocowee Kokswasser produziert wird.

Anschließend ging es zur Lebenshilfe Ennstal. Mit Behinderten wurde gebastelt, musiziert und geturnt.

Gletscherschmelze ist ein brisantes Thema – viele der Mädchen haben jedoch noch nie in ihrem Leben Schnee gesehen. Somit hieß es ab auf den Dachstein. Bei wunderbarem Neuschnee fand dann ein lustiger Schneemann-Bau-Wettbewerb statt.

Nach einem Besuch im Albertina Museum und der „Klimt, Schiele, Kokoschka und die Frauen“ Ausstellung, ging es weiter zum Cocktailwear Wettbewerb ins Auhofcenter und danach ins Shoppingcenter Riverside.

Natur und Soziales gehören zu den wichtigsten Anliegen von Miss Earth. So wurde in der Küche des Hilton Vienna Danube für Flüchtlinge gekocht. Mit dem Roten Kreuz Wien wurden die Speisen im Anschluß gemeinsam verteilt.

Ein Ausflug zum Wolfgangsee begeisterte die Missen. Im romantischen Ambiente des Weissen Rössl konnten die Mädchen das wunderschöne St. Wolfgang genießen.

Beim Abschlussdinner am Donauturm gab es einen letzten Blick auf Wien. Bei dieser tollen Aussicht ließen die Mädchen nochmals die letzten intensiven Tagen Revue passieren – alle waren von Wien begeistert !

 

Fotoanfragen: Philipp Hutter
https://www.facebook.com/philipp.hutter
office@philipphutter.com
Tel. 0680-2015001
Presse-Rückfragen
PR Plus GmbH
Marion Finger, finger@prplus.at , Tel. 0676-6800001
Charlotte Ludwig, ludwig@prplus.at, Tel. 0664-1607789
www.prplus.at