Freitag, der 13. Februar 2015

Triathlon Mitteldistanz Europameisterschaft 2016 in der Region Walchsee-Kaiserwinkl

Die Veranstaltung findet am Wochenende um den 21.08.2016 statt

Triathlon Mitteldistanz EM 2016 in der Region Walchsee-Kaiserwinkl

Basierend auf eine mehrjährige Kooperation zwischen der Europäischen Triathlon Union (ETU) und der Veranstaltungsagentur CHALLENGE FAMILY GmbH wird es 2016 erstmals in Österreich eine offizielle Triathlon Europameisterschaft über die Mitteldistanz (1,9 km Schwimmen – 90 Km Radfahren – 21,1 Km Laufen) geben. Konkret wird am Wochenende um den 21.08.2016 die Tiroler Region Walchsee-Kaiserwinkl ganz im Zeichen der Europameisterschaft stehen und rund 2.000 Athleten in Tirol begrüßen.

Nach den ETU/CHALLENGE Europameisterschaften in Kraichgau/GER (2012), Barcelona/ESP (2013), Paguera-Mallorca/ESP (2014) und Rimini/ITA (2015) wandert die Europameisterschaft über die Mitteldistanz damit 2016 im fünften Jahr der ETU/CHALLENGE nach Österreich. Mit der CHALLENGE Walchsee-Kaiserwinkl wurde ein beherztes Veranstaltungsteam rund um Renndirektor Andreas Klinger von der ETU und den CHALLENGE-Verantwortlichen ausgewählt, dass in den vergangenen Jahren schon tausende Athleten in die Region gelockt hat.
“Die grandiose Organisation, eine unfassbar schöne Triathlon Region Walchsee-Keiserwinkl, atemberaubende Strecken und die Liebe zum Detail zeichnen den CHALLENGE Walchsee-Kaiserwinkl seit Jahren aus. Die gemeinsame Entscheidung zwischen dem ÖTRV, ETU und CHALLENGE FAMILY die 2016 ETU Europameisterschaft dort zu veranstalten ist eine natürliche Konsequenz aus jahrelanger Erfahrung und unermüdlichen Fokus auf die Athleten. Ich freue mich sehr die äußerst erfolgreiche Zusammenarbeit mit der ETU auch 2016 beim CHALLENGE Walchsee-Kaiserwinkl fortsetzen zu dürfen“, zeigt sich CHALLENGE FAMILY CEO Zibi Szlufcik begeistert von der Vergabe der Europameisterschaft in die Tiroler Tourismusregion.
Bereits im Herbst 2014 erteilt nach produktiven Vorgesprächen auch das ÖTRV Präsidium seine Zustimmung zu diesem Großevent. Erwartet werden für die Europameisterschaft rund 2.000 Athleten, angeführt von einer großen Delegation aus Österreich. „Wir freuen uns sehr, dass wir auch im Jahr 2016 eine hochkarätige internationale Meisterschaft im eigenen Land haben. Ziel ist es auch zahlreiche Österreicher für diese Meisterschaft zu begeistern, um das Heimspiel in Tirol für sportliche Erfolge zu nutzen“, freuen sich ÖTRV Präsident Walter Zettinig und Tirols Triathlon-Präsident Julius Skamen auf die Titelkämpfe auf heimischen Boden.
Neben der Austragung der Elite Europameisterschaften der Damen und Herren werden auch die Altersklassen-Europameisterschaften ausgetragen. Dazu kommen die Titelkämpfe der Paratriathleten und natürlich zahlreiche Rahmenevents im Zuge der EM-Tage.
In Österreich beginnt bereits im heurigen Mai die Qualifikation für die Altersklassenathleten. Dabei erwartet sich der ÖTRV ein ähnlich hohes Kontingent wie schon bei der EM über die Olympische- und Sprintdistanz in Kitzbühel 2014. Dort waren knapp 400 Österreicher Garant für einen wahren österreichischen Medaillenregen.
Für die Region Walchsee-Kaiserwinkl bedeutet die Vergabe der EM einen wichtigen wirtschaftlich-touristischen Impuls. „Mit der Vergabe der Europameisterschaft 2016 ist den Organisatoren der CHALLENGE Walchsee-Kaiserwinkl ein wirklicher Coup gelungen. Natürlich bin ich als Bürgermeister stolz, dass der Internationale Triathlon, der im Kaiserwinkl verläuft und in unserer Gemeinde Walchsee Start- und Zielgelände hat, mit der offiziellen ETU-Europameisterschaft 2016 extrem aufgewertet wird. Damit festigen wir unseren Ruf als international anerkannter Triathlon-Veranstaltungsort“, freut sich Walchsee-Bürgermeister Dieter Wittlinger auf viele Gäste im August 2016.
Doch nicht nur 2016 wird der Walchsee brodeln, auch für die heurige Generalprobe (21. – 23.08.2015) erwarten sich die Organisatoren weit mehr als 1.000 Starter, geht es doch auch schon heuer um direkte Qualifikationsplätze für die EM ein Jahr später.
In den Reigen der Gratulanten stellte sich unmittelbar nach Bekanntgabe der Entscheidung auch TVB Kaiserwinkl Obmann Gerd Erharter ein. „Es freut uns sehr, dass die bisher schon sehr bekannte und beliebte Challenge Walchsee-Kaiserwinkl eine zusätzliche Aufwertung mit der Vergabe der Austragung der Europameisterschaften 2016 erhalten hat. Dies ist Zeichen der Wertschätzung der hervorragenden Arbeit der letzten Jahre und des hohen Niveaus und der außerordentlichen Qualität der Veranstaltung“, so der zufrieden Tourismusobmann.
Organisiert wird die Europameisterschaft von der in Wattens beheimateten Sportagentur AGO-Sports GmbH. Mit Andreas Klingler steht dabei ein erfahrener Organisator hinter dem EM-Projekt. Heuer wird die CHALLENGE Walchsee-Kaiserwinkl bereits zum sechsten Mal von Klingler und seinem Team organsiert und jährlich wird der Event sowohl quantitativ als auch qualitativ verbessert. „Wir sind sehr stolz, dass die CHALLENGE Walchsee-Kaiserwinkl von der ETU für die Austragung der Europameisterschaft 2016 über die Mitteldistanz ausgewählt wurde. Wir garantieren den Athleten eine perfekte Organisation, eine traumhafte Kulisse und einen anspruchsvollen und fairen Kurs. Nachdem wir schon in den letzten Jahren die Topstars der Triathlon Szene begrüßen durften, freuen wir uns schon heute auf die Topstars aus ganz Europa und auf ein sehr spannendes Rennen sowohl bei den Profis als auch bei den vielen Age Group Athleten“, zeigt sich Klingler bereit für die Titelkämpfe.
Infos zur CHALLENGE Walchsee-Kaiserwinkl 2015: www.challenge-walchsee.at
Fotos: Zur honorarfreien Verwendung
Text: 715 Wörter / 5.500 Zeichen

Information:
Tourismusverband Kaiserwinkl
Postweg 6, 6345 Kössen
Tel.: +43 (0) 501 100,
Fax: +43 (0) 501 100 19
Email: info@kaiserwinkl.com
www.kaiserwinkl.com
Presse-Rückfragen:
PR Plus GmbH, Charlotte Ludwig
Tel.: +43 (0) 1 / 9141744-0,
Fax: +43 (0)1 / 9141744-22
Email: ludwig@prplus.at,
Pressetext- und Fotoarchiv: www.prplus.at