Mittwoch, der 10. Januar 2018

70 Jahre Skigebiet Stuhleck – Prominente Gäste feierten mit!

1948, vor 70 Jahren, wurde der erste Lift im Skigebiet Stuhleck in Betrieb genommen – es war der Schlepplift auf der Eichtbauerwiese. Heute ist das Stuhleck das größte und beliebteste Tagesskigebiet im Osten Österreichs.

Mag. Hannes Nothnagel, Chef vom Wintersportmuseum Mürzzuschlag, und zahlreiche Prominente gaben am Stuhleck zum 70-jährigen Jubiläum Einblicke in vergangene Zeiten. Sie bauten am Dienstag, 9.1. zum Jubiläum im Panorama-Restaurant W11 ein kleines Museum auf. Restaurantleiter Horst Kersten tischte für die illustre Schar ein delikates Mittagessen auf. Bergbahnen-GF Mag. Fabrice Girardoni überreichte dem Zeitzeugen Rupert Filzwieser, dessen Onkel vor 70 Jahre den ersten Schlepplift am Stuhleck gebaut hat, eine Torte zum Anlass des 70-jährigen Jubliäums.

Nach dem Motto „Skifahren Damals und Heute“ wagten sich danach Elisabeth Görgl, Albert Fortell, Kristina Sprenger, Christoph Fälbl, Sigrid Spörk, Alberto Nodale, Udo Huber und Gary Lux mit Sissi Gotsbachner in historischem Gewand und auf altem Material auf die bestens präparierte Piste.

Den Bogen zur Zukunft spannte Sport Buchebner. GF Peter Perner stellte den Promis die neuesten Modelle von Rossignol und Dynastar zum Testen zur Verfügung.

Weltmeisterin Elisabeth Görgl machte nicht nur beim Skifahren gute Figur sondern sorgte für die musikalische Unterhaltung. Sie gab zum krönenden Abschluss des Festes ein kleines Konzert.

Als besonders Highlight und „Zuckerl“ für die Bevölkerung schickte Barbara Wussow, die neue Hoteldirektorin vom Traumschiff, umweltfreundliche Luftballons mit 70 Gutscheinen für Stuhleck-Tagesskarten auf die Reise. Sie selbst begibt sich demnächst ebenfalls für eine Fortsetzung der Traumschiff-Dreharbeiten auf die Tour – nach Japan.

VIP Gästeliste:

  • Alberto Nodale, Mister Austria
  • Christoph Fälbl, Schauspieler & Kabarettist
  • Albert Fortell und Barbara Wussow, Schauspieler
  • Mag. Fabrice Girardoni, GF Bergbahnen Stuhleck
  • Elisabeth Görgl, ehemalige Skirennläuferin und Weltmeisterin
  • Udo Huber, Mister Hitparade
  • Gary Lux und Sissi Gotsbachner, Sänger und Schauspielerin
  • Mag. Hannes Nothnagel, Wintersport Museum Mürzzuschlag
  • Kristina Sprenger, Intendantin & Schauspielerin
  • Sigrid Spörk, Schauspielerin

O-Töne
 

Mag. Fabrice Girardoni: “Der heutige Tag beweist, dass egal wie das Wetter ist, man immer gut am Stuhleck Skifahren kann. Auch wenn das Wetter heute nicht ganz mitgespielt hat, der Schnee war ein Traum.”

Lizz Görgl: “Mir geht es sehr gut mit meinen neuen Leben. Ich habe heute eine Riesenfreude am Stuhleck, weil ich Skifahren und Musik verbinden kann. Nach wie vor fahre ich irrsinnig gerne Ski und versuche jede freie Minute zu nutzen. Singen ist etwas Neues in meinem Leben, was ich zwar immer schon gerne gemacht habe aber jetzt professionell verfolgen kann und das macht mir einen Riesenspaß.”

Udo Huber (geb. 1953) verbrachte seinen 1 Schulskikurs am Stuhleck: „Diese Jugenderinnerung vergesse ich nie. Und ich bin nach wie vor ein begeisterter Skifahrer, auch wenn die Ski an Länge verloren haben.“

Sigrid Spörk: „Es ist immer wundervoll am Stuhleck zu sein, auch wenn der Nebel uns heute verschluckt hat, sind die Pistenverhältnisse grandios. Ich fühle mich wie eine Nostalgie-Pocahontas.“

Christoph Fälbl kann sich (mit einem Zwinkern) noch erinnern, dass er auch auf ähnlich nostalgischen Ski das Fahren gelernt hat. „Ich hoffe, ich komme damit die Piste hinunter.“

Mister Austria Alberto Nodale: „Ich habe die nostalgischen Outfits schon beim Opening im Dezember bewundert und freue mich, jetzt selbst eines probieren zu dürfen. Ich fahre üblicherweise mit dem Snowboard und bin schon gespannt, wie es mit den Nostalgie-Ski klappt.“

Barbara Wussow sah ihren Mann Albert Fortell gerne beim Skifahren mit den Nostalgieski zu: “Ich bin seit 38 Jahre sein größter Fan. Er macht es grandios”. Und träumt: “In einer Woche bin ich in Hawaii. Hier ein bisschen Schnee und dort ein bisschen Sonne – mir geht´s gut.”

Kristina Sprenger probierte historisches Gewand und Ski: “Ich bewundere die Menschen damals sehr. Sie haben gefroren und es war sicherlich viel schwieriger. Und sie waren vermutlich viel besser trainiert, als wir heute mit dem tollen technischen Equipment.”

Gary Lux versuchte einige Schwünge mit den nostalgischen Ski: “Die Fangriemen sind sensationell, schon beim Einsteigen in den Ski. Ich fühle mich wie auf einem Pferd – das macht auch was es will.”


Den Basistext zum Skigebiet Stuhleck Saison 2017/2018 finden Sie hier.

Gästeinfo: Bergbahnen Stuhleck, Bundesstraße 6c, 8684 Spital am Semmering/Steiermark. Stuhleck-App: Webcams, Wetterstationen & aktueller Anzeige der freien Parkplätze. Infotelefon.: 03853/270, Schneetelefon: 03853/333. www.stuhleck.at | info@stuhleck.at

Presse-Rückfragen sowie Text- und Fotoarchiv:
PR Plus GmbH, Charlotte Ludwig
Mobil: +43 (664) 1607789
Mail: ludwig@prplus.at
Internet: www.prplus.at

Grassmugg AG, Eva Grassmugg
Mobil: +43 (664) 3863901
Mail: e.grassmugg@grassmugg.ag
Internet: www.grassmugg.ag